Wir halten unsere Gebetszeiten derzeit in der ehemaligen Kapelle eines Kinderheimes. Durch wunderbare Umstände hat Gott uns hierhin geführt.

Im Herbst 2019 wird dieser Raum saniert und umgebaut. 

 

Wir glauben, dass Gott mit der Wahl dieses Ortes ein Zeichen setzen will. Wir liegen in der Nachbarschaft eines muslimischen Gebetshauses, vor uns liegt eine ehemalige katholische Pfarrkirche, die zu einer Kindertagesstätte umfunktioniert werden soll. So spiegelt sich in dieser Lage auch eine typische Situation unserer Gesellschaft wider. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto aus dem Gebethaus Hamburg.